Einsätze 2014

Im Jahr 2014 leisteten wir Toal 19Einsätze

 

15 Einsätze Rettungsstation Andermatt (05.12)

4   Einsätze Rettungsstaion Göschenen (05.11)

Terrestrisch-/ Aviatische Bergung

31.12.2014 05.12


Heute hatt sich eine Frau beim Freeriden im Felsental an einem Bein verletzt. Worauf Sie auf der Zentrale der SKIARENA Allarm schlug. Die beiden ab dem Gemsstock ausgerückten Patrouilleure / Retter konten Sie dem REGA Team der Einsatzbasis Tessin dank viel Glück bei der nahe gelegenen Nebelgrenze übergeben.

Aviatische Bergung

10.12.2014 05.12


Am 7.Dezember begab sich eine zwei Alpinisten bei miesem Wetter auf den Galenstock. Da spät starteten und viel Zeit im Aufstieg verloren, erreichten Sie erst um 16:40 den Gipfel. Deshalb haben Sie um 17:00 die REGA informiert und sich evakuieren lassen.

Das Urserental war bedekt bis knapp zur Gipfelzwächte, aus diesem Grund wurde ein Tessiner Rettungsspezialist Helikopter (RSH) aufgeboten.

Terrestrisch- / Aviatische Bergung

19.10.2014 05.12


Heute Morgen begab sich eine Seilschaft ins "innere Tüfelstal" oberhalb der "Schöllenenschlucht" um eine Route zu Klettern. Der nicht ganz einfache Zustieg vom Klettersteig aus, erfordert ein Abseilen ins Bachbett und ein anschliessender Aufstieg an Fixseilen zum Routenstart. Bei diesen Fixseilen ist ein Kletterer heute morgen ausgerutscht und purzelte in der folge rund 30m in die Tiefe. Der Kletterer bleibt verletzt im Bachbett liegen. Ein Kamerade eilte Ihm zur hilfe und allarmierte die REGA. Da nicht klar war, ob mit der Rettungswinde der Patient erreicht werden kann,  und kein Rettungsspezialist Helikopter (RSH) in unmittelbarer Nähe war, wurden drei Retter mit Alpintechnischem Material ins Einsatzgebiet geflogen. Diese sollten sich zum Patienten in die Tiefe abseilen und diesen medizinisch versorgen. In der Folge wurde der nächst verfügbare RSH eingeflogen. Der sehr knapp den Patienten erreichte. Der Verletzte und im anschluss alle beteiligten wurden zurück nach Andermatt transportiert. Im Anschluss wurde der Verletzte in ein Spital überflogen. Er erlitt eine Fraktur am 12 Brustwirbel und verspürt Schmerzen an verschiedenen Gliedern.  Die Brustwirbelfraktur ist stabil und führt somit zu keinen schwerwiegenden Folgeschäden.


Im Einsatz standen neben der REGA Crew:

- 1 Rettunsspezialist Helikopter (ARS)

- 4 Retter der Rettungsstationen Lucendro (ARS)

- die Kantonspolizei Uri

Suchaktion Region Furka

12.10.2014 05.12

 

 

Am Samstag 04. Oktober am späteren Abend haben Sich zwei Sportkletterer nach dem Abstieg im Raum Winterstock in der Furkaregion im Nebel verirrt. Sie alarmierten im bei der EZ REGA welche eine Terrestrische Suche bei der Rettungsstation Andermatt anforderte. Der Rettungschef stellte zwei Ortskundige Teams zusammen, welche die Kletterer nach rund eineinhalb-stunden fanden. Die beiden unverletzten Kletterer wurden nach Realp zurück zu Ihrem PW gebracht und somit ging der Einsatz kurz vor Mitternacht zu ende. 

Suchaktion Göscheneralptal

21.09.2014 05.11

 

Am letzten Montagabend wurde eine Person im Göscheneralptal als vermisst gemeldet. Nach einem Überflug durch zwei Einsatzleiter wurde ein Einsatzteam für die terrestrische Suche aufgeboten. Dieses kam jedoch nicht zum Einsatz, weil sich der Vermisste zeitgleich aus einem Tal ausserhalb des Kantons gemeldet hat. 

Aviatischer Rettungseinsatz

12.09.2014 05.11

 

Zwei Alpine Sportkletterer bestiegen am Mittwoch 03. September den Salbitschijen 2`981.4 müM, im Göschener – Tal. Beim Abstieg vom Gipfel Richtung SAC Salbithütte waren die beiden im hochalpinen Gelände blockiert. Sie alarmierten auf der EZ der REGA, wodurch Sie im Anschluss durch einen Rettungsspezialisten Helikopter (RSH) einer angrenzenden Rettungsstation ausgeflogen wurden.

Telefonischer Hilfeeinsatz 

31.08.2014 05.11

 

Am heutigen Sonntag begab sich ein Vater mit seinem Kind im "Chelenalptal" zu einer Wanderung. Dabei stürzte der Sohn im hinteren Talkessel. Ein Einsatzleiter der Rettungsstation Göschenen, konnte anschliessend per Telefon den genauen Standort der Familie orten, und den  Rettungshelikopter aufbieten. Dieser konnte in folge des Wetters sehr knapp und nur mit viel Glück den Patienten erreichen. 

Telefonischer Hilfeeinsatz 

31.08.2014 05.12

 

Am Samstag 23. August hat sich eine deutsche Gruppe die auf dem Rückweg vom "Galenstock" war verirrt. Sie konnten wegen des dichten Nebels den Einstieg in die "Obere Bielenlücke" nicht finden. Die Rettungsstation Andermatt konnte Sie per Telefon lotzen. Dank einer Wetterverbesserung war kein Einsatz nötig.

Terrestrischer Bergeeinsatz

27.07.2014 05.11

 

Heute ist eine Dame im Abstieg einer SAC Hütte im Meiental auf einem Stein ausgerutscht und erlitt eine Unterschenkelverletzung. Die REGA delegierte den Einsatz aufgrund von schlechtem Wetter der Rettunsstation Göschenen. Diese konnte die Frau Erstversorgen und bergen. Mittels PW wurde Sie anschliessend ins KS Altdorf überführt.

Aviatischer Rettungseinsatz

02.08.2014 05.12

 

Am Samstag 19.07. ereignete sich am Galenstock im Furkagebiet einen Kletterunfall. Eine Alpinistin verletzte sich während dem Aufstieg über den SE - Sporn in einer der letzten Seillängen am Knie. Da ein weiterklettern unmöglich war, allarmierte die Seilschaft die REGA, welche die Seilschaft mittels RSH (Rettungsspezialist Helikopter) Ausflog. Die Patientin wurde ins Kantonsspital Altdorf gebracht.

Aviatischer Bergeeinsatz

06.07.2014 05.12

 

Gestern musste ein Rettungsspezialist Helikopter die REGA Crew im Gebiet Rotondo unterstützen. Ein Alpinist ist abgestürtzt, diese sowie deren Begleitung mussten mit Helikopterwinde ausgeflogen werden.

Terrestrischer Bergeeinsatz

21.06.2014 05.12

 

Am gestrigen Abend wurde die Rettungsstation Andermatt zu einem Unfall im Gotthardgebiet aufgeboten. Eine junge Frau ist von einer Highline (hochgespannte Slackline) gestürzt und hatte sich im sicherungsseil verfangen. Die Patientin wurde terrestrisch heruntergetragen und mittels Ambulanz ins Spital eingeliefert.

Terrestrischer Bergeeinsatz

21.06.2014 05.12

 

am 15. Juli wurde die Rettungsstation Andermatt zu einer Terrestrischen Bergung im Furkagebiet aufgeboten. Noch während der Anfahrt hat jedoch der Patient die alarmierung zurückgezogen und den abstieg in der eigenen Gruppe bewältigt.

Terrestrischer Bergeeinsatz

04.03.2014 05.12

 

Am vergangenen Montag 3. März wurde ein Tourengänger am Tiefengletscher Verletzt. Die Tourengruppe alarmierte anschliessend die Rega, welche aufgrund der extrem diffusen Sicht die Rettungsstation Andermatt aufbot.

Nach einem längeren Aufstig erreichte die Rettergruppe den Patienten bei der Gletscherzunge. Mit einem Rettungsschlitten wurde der Patient nach Realp gebracht und dem Rettungsdienst übergeben, er erlitt eine Oberschenkelfraktur und wies eine makro Hämaturie auf.

 

Im Einsatz standen neben der ARS Rettergruppe, Angestellte des Rest. Tiefenbach, der Hüttenwart der Albert Heim Hütte, sowie der Rettungsdienst.

 

Bilder sind hier ersichtlich. (interner Bereich)

Aviatischer Evakuationseinsatz

09.02.2014 05.12

 

Mittels RSH wurde heute eine kleingruppe von Schneeschuhläufern ausgeflogen. 

Die beiden haben sich zwischen Pazzolastock und Rossbodenstock verstiegen, und trauten weder vor noch zurück. 

Terrestrischer Bergeeinsatz

02.02.2014 05.12

 

Gestern Samstag erster Februar hatte eine Italienisch sprechende, am Knie verletzte Rettung am Stotzigen Firsten angefortdert. Längere Zeit lies das wetter kein Ausfliegen zu, weshalb 4 Retter aufgeboten wurden. In einer kleinen Nebellücke konnte die Frau mittels Helikopter hospitalisiert werden.

 

Terrestrischer Bergeeinsatz

26.01.2014 05.12

 

Gestern am Samstag 25. Januar musste am Gurschenstock ein verletzter Skifahrer geborgen werden. Erhebliche Windböen erschwerten den Helikoptereinsatz, welche jedoch in letzter Sekunde doch noch eine Windenaktion zuliessen. Der Patient erlitt eine Schulterverletzung. Im Einsatz standen mehrere ARS Retter sowie Patrouilleure vom Gemsstock.

Terrestrischer Bergeeinsatz

17.01.2014 05.12

 

Am Mittwoch den 15. Januar musste ein Rettungsteam ab dem Gemsstock eine verletzte Frau bergen.

Der Unfall ereignete sich abseits der Piste im Bereich Schwarzbachfirn, da die REGA durch die Starken Windböen und den Nebel die Person nicht ausfliegen konnte, musst sie durch ein Rettungsteam der ARS durch das Unteralptal geborgen werden. Im Bereich der Vermigelhütte konnte eine Übergabe an die Helikoptercrew durchgeführt werden.

Terrestrischer Bergeeinsatz "Geissberg"

02.01.2014 05.12

 

3 Tourenfahrer verirrten sich am Geissberg auf der Abfahrt vom Gemsstock. Mittels REGA App haben die Schweizer Freerider die Rettung alarmiert. Wegen Objektiven Gefahren und dem vorantreibenenden Eindunkeln wurden die Patienten mit dem RSH ausgeflogen.

Einsätze der vergangenen Jahre finden sie im Archiv

Eine Stiftung von: