Einsätze 2013

Lawinenrettung Realp

27.12.2013

 

Am Abend vom 26.12.2013 wurde eine Person im Gebiet Rotondohütte vermisst. Aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen und der prekären Lawinensituation musste auf eine Suchaktion verzichtet werden. Am Morgen darauf sichtete ein Helikopter mehrere Lawinenkegel. Daraufhin wurde die Suchaktion neu gestartet. Es standen mehrere Hubschrauber, 4 Retter der Retungsstation 05.12 Andermatt und ein Lawinenhund im Einsatzt. Leider konnte der Vermisste nur noch Tot geborgen werden.

 

Medizinischer Bergeeinsatz

04.10.2013

 

An einem Regnerischen Sonntag (08.09.) hate sich eine Frau zwischen der Bergsee- und der Chelenalphütte im Göscheneralptal eine Unterschenkelfraktur eingezogen. Mit mehr als ein dutzend Rettern im Einsatz wurde die Dame zum Göscheneralpsee getragen und dem Rettungsdienst übergeben.

 

 

 

Medizinischer Bergeeinsatz

30.09.2013

 

Ein Todesfall im Voralptal beanspruchte mehrere Retter und die REGA Crew.

 

 

Neue Rettungstrage

26.05.2013

 

 

Per 1. Juni steht den Rettungsstationen Lucendro eine neue Rettungstrage zur Verfügung. Die sehr leichte Trage kann in verschiedenen Konfigurationen für Rettungen dienen. Sie hat Träger für die Schultern, ein Gummirad für das fahren auf Gehwegen, ein Horizontalgehänge für Rettungen in Felswänden und ein Gehänge für eine Rettung mittels Tyrolienne.

Die Alutrage kann in der normal Konfiguration durch eine Person getragen werden!


Hiermit sind die Rettungsstationen voll Einsatzfähig auch bei Verletzten in schwerzugänglichem Gelände, und sind nicht auf den Helikopter angewiesen.

 

 

Sie ist im Rettungslokal Andermatt untergebracht.

Armeeübung "CRISTALLO JOINT"

27.04.2013

 

Retter der Rettungsstation Andermatt konnten am Mittwoch 24.04.2013 an der Übung "Cristallo Joint" der Armee teilnehmen und als Figuranten agieren. Beuebt wurden dadurch die Sanitäts durchdiener (San S 42 DD ), die Gebirgsspezialisten (Geb Spez  abt 1), und das Luftransportgeschwader (Lt Geschw 2). Dabei galt es im Riental eine Gäste zu retten die bei einem Gondelbahnunfall zum Teil schwer verletzt wurden.

Dabei konnten neue Resourcen kennengelernt werden. 

 

Einsazleiterkurs ARS

22.04.2013

 

Am Wochenende vom 20. / 21. April konnten von beiden Stationen je eine Person zum ELUP Einsatzleiter Unfallplatz ausgebildet werden. Am Grundkurs in Meiringen nahmen 

Matthias Gamm 05.11 und

Christian von Dach 05.12 teil.

 

 

Terrestrischer Bergeeinsatz

22.04.2013

 

In der Nacht vom Freitag auf Samstag 19./ 20. April fiel im Urneroberland bis zu 60cm Neuschnee. Deutsche Touristen sind kurz vor der Sperrung der Schöllenenstrasse fahrtrichtung Andermatt unterhalb der Teufelsbrücke mit ihrem Porsche stecken geblieben. Nach dem Ihnen eine Schneekette am Fahrzeuz zerrissen ging um ca. 23:00 bei der Kantonspolizei der Alarm ein. Am Samstagmorgen erlöste ein Retterteam von Göschenen herkommend mittels einem Schneeschleuder die Touristen.

Rettungsübung Sesselbahn

Am 11.3.2012 vertiefte das Jungkader der Rettungsstation Andermatt, bei eindrücklichen Wetterverhältnissen, Ihr Wissen im Bereich sesselbahnrettung.

 

Wir danken Björn der uns mal wieder  aus seinem reichen Wissensschatz profitieren lies, und den Figuranten : Julian Tresch, Andi Zopp, Lars Christen und Robin Nager.

 

10.02.2013

Bei einem Lawinenniedergang im Unteralptal beim Gemsstock werden ein Retter und ein RSH zur bergung des Patienten eingesetz. Der Patient hat mittelschwer verletzt überlebt.

 

28.01.2013

Diverse Retter bildeten sich beim Vortrag vom Rettungssanitäter Andy Banholzer zum Thema BLS / AED fort.

 


 

Eine Stiftung von: